Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Gästebuch

06.01.2014 - Franz-Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Der Familienname Noll in Regio
Urkunde 25.Mai 1349
Sifrit Noll zu Windschlee
Signatur GLA 34/Nummer 13
Bestand 34: Kloster Allerheiligen
Hallo Miriam,
wünsche ein gutes neues Jahr 2014.
Wie bereits angesprochen gibt es viele
Ouer-Verbindungen zwischen Nesselried und Windschläg.
Zur Stammfamilie Noll: seit 1608
der bisher erste Beleg war aus Stab Illental bekannt.
Linien in Durbach/Ebersweier/Nesselried
Neuerung: Urkunde von 1349
bereits in ZGO/Band 39/aus Jahr 1885
veröffentlicht.
Die Namen Walter Egese/Eggs,Sifrit Noll und Johann Okenfuß.
Lg Franz-Josef Müller

08.11.2013 - Franz-Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Neuigkeiten
Die Palmer in Windschläg, stammen aus
dem Oberen Nesselried
Hallo Miriam,
im Jahr 1849 erfolgte die Einheirat von Josef 2.Palmer(geb.1822)in Windschläg.
Familienzweig:
Dessen Sohn Franz Palmer(geb.1857)war Zugführer,hatte 8 Kinder.
Tochter Karoline(Line)heiratete mit
Eduard Fischer geb.1890.
Herkunft:
Die Palmer stammen aus Stab Bottenau in Herrschaft Staufenberg. Hierbei ist ein Heinrich Palmer (Schreibweise: Ballmer) geb.1662 der Stammvater.
Es folgte Sohn Joh.Heinrich Palmer und Enkel Philipp Palmer.
Josef II. Palmer (geb.1797)der Ur Enkel lebte im Stab OberNesselried.
Lg Franz-Josef
Ortsarchivar in NR


08.11.2013 - Franz-Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Der Name Dittel,seit 1437
ein Rufname aus Mittelalter
Hallo Miriam,
habe im Gemeinde Archiv Nesselried nun ein Familienarchiv Dittel erarbeitet.
Dittel stammt aus Bottenauer Tal.
Die Schreibweisen:
Name Dittel als Dütel und Didel,dann Dittelt,Dietel und Dittell.
Nun bei den Apfelbäumen,da gibt es ja auch "alte badische" Sorten.
Auch der Landwirt Dittel in Windschläg
(Linie Dominik)gehört zu dieser alten Stammfamilie.
Aus dem 15.Jahrhundert:
In Nesselried erste Nennungen im Jahr 1437,1440 und 1455.
Herr Philipp Dittel (geb.1960)aus Colmar hatte bereits im Jahr 1986 mit Nachforschungen begonnen.
Nun nahezu 30 Jahre später,endlich der
Durchbruch in Sachen Nachweise.
Lg Franz-Josef

07.09.2013 - Franz-Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Aus dem 15.Jahrhundert: Nachweise,für Mittelalter u.Ortsfamilien
Hallo Miriam,
nun wäre es eigentlich ratsam den Club der Fünf 500er Familien zu gründen.Nach Jahren der Fleißarbeit, kommt was raus.
Stammfamilien der Region:
Müller,seit 1432/Durbach
Dittel,seit 1437/Nesselried
Heitz,seit 1457/Ebersweier
Litterst,seit 1487/Bohlsbach
Kast,seit 1492/aus Nesselried
Mit Lg
Franz-Josef-Müller



07.05.2013 - Paul Martino
Thank you for a job well done! My great-great grandparents Michael Kircher (from Frisenheim) and Magdalena Klaiber (from Schuttern) came from Baden in 1864 and are on your list. I am not sure if they married in New York or Germany, however they and their children lived in the New York City area for the next several generations.

22.04.2013 - Franz-Josef Müller (heimatforscher-ortenau.de)
Ortsarchivar Nesselried
Die Stammfamilie Heitz,seit 1457!!!!!
(im Dorf Ebersweier)
Hallo Miriam,
nunja die Kleinarbeit die ist äußerst mühselig und aufwendig.
Seit Mittelalter: Stammfamilien
Konnte nun (Ostern 2013) aus Urkunden des Klosters Allerheiligen (Bestand 34) für de "Heitze Clan" us Ebbeschwihr (Ebersweier)das Jahr 1457 belegen.
Das ist sicherlich "kaum" vorstellbar.
Doch es gibt sie.
Denn falls sie nicht ausgestorben sind-
dann leben sie noch Heute-- doch meist unerkannt und mitten unter uns.
Lg Franz-Josef 5.Müller

26.02.2013 - Klein,geb.Graf
Was mir aufgefallen ist,es werden überwiegend nach Ahnen gesucht,die nach Amerika ausgewandert sind,und dabei sind doch sehr viele deutsche Familien auch nach Russland ab 1760 und spähter ausgewandert,sind die weniger interessant,oder ist es schon sehr lang her?

Hier klicken, um einen Eintrag zu schreiben
Zurück 1 2 3 4 5 Weiter