Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kontakt

Impressum

Gästebuch

Diebstähle und andere Straftaten


Kork, den 9. Januar 1849
Auenheim

In der Nacht vom 28. Auf den 29. Dezember wurden der Michael Ried´s Witwe 40 und dem Johann Jakob Ross von Auenheim 70 Bund Welschkorn entwendet, welche in den neben den Wohnungen der Bestohlenen befindlichen offenen Schuppen unter dem Dache aufgehängt waren.



Kork, den 12. Januar 1849

Willstätt
Am Mittwoch den 21. Dezember 1848 wurde dem Schwanenwirt Scheer von Bodersweier vor dem Adlerwirtshause zu Willstätt ein Fässchen mit 31 bis 32 Maß Wein von seinem Wagen herab entwendet. Das Fässchen ist von Eichenholz gefertigt, mit hölzernen Reifen gebunden, und befindet sich auf demselben die Nummer der hiesigen Eichstation, nämlich 34, eingeschlagen.
Dies wird behufs der Fahndung auf das Entwendete und den zurzeit noch unbekannten Täter bekannt gemacht.



Kork, den 23. Januar 1849
Stadt Kehl
In der Nacht vom 9. Auf den 10.Januar wurde dem Bierbrauer Lorenz Müller zu Stadt Kehl mittelst Einsteigens und Einbruchs aus dem in seiner Wirtschaft befindlichen Schanke ungefähr 60 fl. Geld, bestehend aus Münze in Groschen und Sechsern bis zum Belaufe von 20 fl., und im Übrigen aus Sechsbätznern, Halbguldenstücken, einem sächsischen Taler und einem Kronentaler, entwendet.



Kork, den 16. März 1849

Neumühl
In der Zeit vom 28. Februar bis 2. März des Jahres wurden dem Holzhändler Johann Reichert von Neumühl von Holzplatze daselbst 18 Stück tannene Dielen, sämtlich 13 ´, 1´´ dick und zum Teil 11/2 breit entwendet.



Kork, den 11. Mai1849

Neumühl
Vom 28. Auf den 29. März wurden dem Jacob Jockers von Neumühl von einem hinter seinem Hause gelegenen Grasplatze 62 Ellen 11/2 Ellen breites noch ungebleichtes Tuch, woran der Einschuss zur Hälfte aus Baumwolle besteht, und an dessen Ende die Zahl 62 mit Tinte geschrieben ist, entwendet.